FAQ

Was bietet mir der Alster-Ruderverein Hanseat?

Der ARV Hanseat bietet seinen Mitgliedern den Rudersport in seiner ganzen Vielfalt an: vom Kinderrudern, Breitensport und Wanderrudern bis hin zum Leistungssport.

Unser Gewässer, der Osterbekkanal, ist ein windgeschütztes, sehr gut zu befahrendes Gewässer mit wenig Berufsschifffahrt. Das Fahren auf den Hamburger Gewässern unterliegt Regeln. Begleitend dazu empfehlen wir das Informationsmaterial der Hamburger Wasserschutzpolizei, z.B. „Sportboote auf der Alster“ oder „Kein Alkohol am Ruder“. Die PDFs zum Download sind hier hinterlegt – ideal für Neulinge wie auch für Ruderprofis.

In unserem Bootspark sind sämtliche gängigen Bootstypen vertreten, vom Einer bis zum Achter. Wir bieten unseren Mitgliedern zurzeit insgesamt 110 Bootsplätze in 60 Mannschafts- und Einzelbooten zum Rudern an.

In der dunklen, kalten Jahreszeit verlagern sich die sportlichen Aktivitäten hauptsächlich nach drinnen in unseren Hantel- und Ergometer-Kraftraum.

Das Clubhaus steht allen unseren Mitgliedern während der sportlichen Aktivitäten zur Verfügung. Mehrmals im Jahr werden hier Events des Vereins organisiert, die allen Mitgliedern offenstehen.

Kann ich einmal zur Probe trainieren?

Ja, klar! Erfahrene Ruderleute dürfen bis zu 3x bei uns zur Probe trainieren. Für erwachsene Neulinge und Wiedereinsteiger:innen mit Auffrischungsbedarf bieten wir von April bis Juli Ruderkurse in verschiedenen Varianten sowie Schnupperrudertermine im Sommerhalbjahr an.

Wie werde ich Mitglied?

Alle Ruderleute – egal welchen Alters – müssen in der Lage sein, 15 Minuten zu schwimmen.

Ruderanfänger über 18 Jahre müssen zunächst einen Ruderkurs absolvieren. Bei nachfolgendem Eintritt in den Verein wird die Aufnahmegebühr reduziert. Vereinswechsler und Wiedereinsteiger nehmen Kontakt über die in der Liste angegebenen Personen auf oder kommen im Sommerhalbjahr direkt zu den Trainingszeiten zum Bootshaus.

Der Aufnahmeantrag muss ausgefüllt und unterschrieben werden.
Schüler:innen und Student:innen (Nachweis erforderlich) zahlen den ermäßigten Beitrag.
Kinder und Jugendliche müssen ein Freischwimmerzeugnis vorlegen. Sie melden sich über die Kontaktliste oder im Sommerhalbjahr direkt bei den Trainer:innen und Jugendbetreuenden zu den Trainingszeiten im Bootshaus. Der Aufnahmeantrag muss von den Erziehungsberechtigten unterschrieben werden.
Anfänger:innen im Ruhestand melden sich bei der Ansprechperson der Gruppe „De Griesen“ beziehungsweise bei der Ruderkursleitung an.

Was sollte ich zum Training mitbringen?

Rudern ist eine Outdoorsportart. Daher ist es empfehlenswert, sich der Witterung entsprechend anzuziehen. Zum Training benötigt man enganliegendes Sportzeug und Turnschuhe (Hallenschuhe). Auch Wechselunterwäsche und Handtuch, falls es zu unfreiwilligem Wasserkontakt kommt, sind zu empfehlen.

An wen kann ich mich mit Fragen zur Mitgliedschaft wenden?

Fragen zur Mitgliedschaft beantworten wir sehr gern. Bitte einfach eine Nachricht an unsere Ansprechpersonen der einzelnen Gruppen oder an ein Vorstandsmitglied schreiben, speziell an unseren 2. Vorsitzenden Verwaltung. — Kontakt