Wanderrudern

Wir verreisen mit dem Boot

Die zahlreichen Wanderfahrten des ARV Hanseat werden Jahr für Jahr von engagierten und erfahrenen Sportlern geplant und unter ihrer Leitung durchgeführt. Manche Fahrten sind schon für Neueinsteiger geeignet und eignen sich gut zum „Ankommen“ im Verein. Andere Fahrten erfordern eine starke Kondition.

Wohin geht’s und für wie lange?

Wir erleben vom Wasser aus Ziele zwischen Flensburg und den Alpen von ihren schönsten Seiten. Auf einigen Fahrten wird auf Selbstverpflegung gesetzt, auf anderen wird jeden Abend im Restaurant gegessen. Teils sind die Fahrten mit Hotel-, Pensions- oder mit Rudervereins-Unterbringung ausgeschrieben – je nach Planung des Fahrtenleiters.

Klassiker-Fahrten sind z.B.:

  • 1-tägige Fahrten wie Zielfahrten zu Hamburger Rudervereinen an Elbe und Bille, Staffelrudern auf der Elbe, die „Große Hafenrundfahrt“, die „Matjes-Regatta“, der Elbinselmarathon ….
  • Mehrtägige Marathons: Weser-Marathon, Oste-Marathon, Rhein-Marathon

Beliebte Ziele mehrtägiger Fahrten:

  • 3-4-tägige Fahrten auf Seen in Mecklenburg-Vorpommern oder im Raum Berlin/Potsdam
  • 4-7-tägige Fahrten z.B. nach Dänemark, Polen, Litauen, Frankreich, England oder in die Schweiz

Fahrten-Berichte

Wo kann ich mich informieren und wie melde ich mich an?

Die ARV-Hanseat-Wanderfahrten / Zielfahrten und Breitensportregatten sind als kalendarische Tabelle am schwarzen Brett im Clubhaus zu finden und werden ständig aktualisiert. Auf dieser Liste sind auch die Ansprechpartner/Fahrtenleiter verzeichnet.
Auch im Website-Kalender sind Wanderfahrten jeweils in den Monaten eingetragen, in denen sie stattfinden, mit Hinweisen auf freie Plätze.
Einige Angebote anderer Vereine zum Mitreisen könnt Ihr dort gleichfalls finden.

Kontakt zur ARVH-Wanderruderwartin

Wanderrudern in Schleswig-Holstein

Wanderfahrt-Angebote von Ruderclubs in unserem Nachbar-Bundesland findet Ihr hier.

Erwerb der Fahrtenabzeichen des DRV:
„Wanderrudernadel“ und „Äquatorpreis“

Seit 1937 zeichnet der Deutsche Ruderverband Wanderruderer ab einer bestimmten Jahreskilometerleistung mit einer Anstecknadel aus. Auch der ARV Hanseat meldet seine Mitglieder. Beim „Anrudern“ werden die Auszeichnungen für das Vorjahr verliehen. Die Anforderungen sind nach Alter gestaffelt. Mehr Informationen hier.

Alter Jahrgang Gesamt-Jahres-km davon Wanderfahrts-km
19-30 1989-2000 1.000 200
31-60 1959-1988 800 160
61-75 1944-1958 600 120
ab 76 1943 und früher geborene 500 100

Für den Erwerb des „Äquatorpreises“ , den der DRV seit 1983 verleiht, sind 40.077 km, das Äquivalent des Erdumfangs, zu errudern. Die Nadel wird in Bronze, Silber und Gold verliehen und würdigt eine Ruderleistung, welche durch jahrelange wanderruderische Aktivität zustande gekommen ist.

Äquatorpreis 2019 für ARVH-Mitglied Klaus-Henning Mühlenbrock

Stolze 40.909 km hat Klaus-Henning bis zum 31.12.2018 errudert. Das haben vor ihm erst 3 ARVH-Mitglieder geschafft! Mit im Bild: das von ihm gestiftete und getaufte Boot „Alstermühle“

  • ARVH Wanderfahrt Schweiz 2018
  • Über Nacht lagern die Boote in den Wiesen
  • Landgang an der Elbe in Övelgönne / Strandperle
  • Containerbrücken im Hamburger Hafen
  • ARVH Wanderfahrt Schweiz 2018
  • Einladender Sandstrand am Schweriner See
  • De Griesen auf Wanderfahrt in Schwerin
  • Anstecknadeln des DRV, Auszeichnung für Wanderruderer. Foto: © DRV
  • Äquatorpreisträger 2019 Klaus-Henning Mühlenbrook stiftet das neue Boot ALSTERMÜHLE